128 € monatlich extra ohne Mehrarbeit

AJ telefoniert

Alleinerziehende Frau mit zwei Kindern (3 und 7 Jahre)

Ein ganz spannender Fall ergab sich anlässlich einer Geburtstagsfeier:

Dort lernte ich eine Frau Mitte 30 kennen, die sich von ihrem Mann trennen und die beiden Kinder mitnehmen wollte.

Die Trennung war für sie Fakt, ein Zurück gäbe es nicht, sie und ihr Mann wären sich darüber im Klaren, dass die Ehe als solche gescheitert sei.

Fixe Ausgaben 780 €

Sie hat eine schnuckelige Wohnung ausfindig gemacht mit genügend Platz für sich und die Kinder; die Wohnung kostet warm 600 €, für Strom rechnet sie mit 80 €, das Auto soll im Monat auf ca. 100 € kommen.

Einnahmen in Höhe von 1.758 €

Sie übt einen Teilzeitjob aus, in dem sie bei 20 Stunden Wochenarbeitszeit ein Brutto-Einkommen von 1.050 € (netto 834 €) erzielt, 

Kindergeld bekommt sie 380 €, Unterhaltsvorschuss in Höhe von 339 €, dazu noch ein Wohngeld von 205 €.

Vernachlässigung der Kinder?

Sie freut sich auf die neue Freiheit, die sie mit ihren Kindern genießen will, und ist gleichzeitig traurig, dass sie für diese Freiheit den Kindern einiges abverlangen muss.

Sie ist auf der Suche nach einer zusätzlichen Beschäftigung in der Systemgastronomie - sie denkt darüber nach, in der Abendzeit (wenn die Kinder schlafen) einige Stunden arbeiten zu gehen.

Hier werde ich hellhörig: 

7jähriges Kind beaufsichtigt 3jähriges?

Es wäre nur eine Frage der Zeit, wann sie das Jugendamt im Haus hat - ich schlage ihr drei Alternativen zu ihrer bisherigen Einkommenssituation vor.

3 Alternativen zu ihrer bisherigen Planung (1.758 € bei 20 h Wochenarbeitszeit)

Da ich weiß, dass sie sich in einer ausgewogenen Teilzeitjob-/Mutter-Rolle perfekt fühlt, geht es mir darum, die für sie ideale Verteilung von Arbeitszeit und Zeit für ihre Kinder zu finden.

Die drei Modelle sind: 

- 50 % Mehrarbeit (30 Stunden/Woche)

- 25 % Mehrarbeit (25 Stunden/Woche)

- unverändert 20 Stunden, aber mehr Geld durch Sekundärgehalt

 

Arbeitszeit       bisher
20 Stunden
     
30 Stunden
    
25 Stunden 
     unverändert
20 Stunden
                 
Bruttoeinkommen   1.050 €   1.576 €    1.313 €   1.050 €
                 
Nettoeinkommen   834 €   1.187 €    1.026 €   834 €
Kindergeld   380 €   380 €   380 €   380 €
Unterhaltsvorschuss   339 €   339 €   339 €   339 €
Wohngeld   205 €                        
Kinderzuschlag                
                 

Sekundärgehalt
      53 €   197 €   333 €
                 
verfügbar   1.758 €   1.959 €   1.942 €   1.886 €
                 
finanzielle Verbesserung    + 201 €   + 184 €   + 128 €
                 
Zeitverlust zu Lasten der Kinder
in Stunden pro Monat 
  - 43 h    - 21,5 h   0 h

Welchen Vorschlag würden Sie machen?

Adalbert Jablonski
Project Coordinator

 

   
© JayCON.de 2015